Berufsausbildung bei HELL

Gute Ausbildung, beste Chancen

Aus Lehrlingen wurden Auszubildende, aus Elektrikern Elektroniker, aus Tradition Innovation. Auch wenn sich vieles geändert hat: Die fundierte Ausbildung hatte bei HELL immer einen hohen Stellenwert – heute mehr denn je. Engagierten jungen Menschen einen optimalen Start in den Beruf zu ermöglichen mit einer glaubwürdigen Ausbildungskultur trägt entscheidend zum Erfolg unseres Unternehmens bei.

Unsere Ausbildung ist anspruchsvoll. Das ist einer der Gründe, weshalb HELL als Ausbildungsbetrieb einen guten Ruf genießt. Als innovatives Unternehmen mit großen, anspruchsvollen Projekten benötigt HELL qualifizierte Mitarbeiter. Wir bieten unseren Auszubildenden deshalb umfangreiche Möglichkeiten für die Berufsausbildung. Kein Wunder, dass die Auszubildenden von HELL regelmäßig zu den Innungsbesten zählen. Als Auszubildender profitieren Sie außerdem davon, dass wir aufgrund der Vielfalt unserer Projekte alle Bereiche der Elektrotechnik vermitteln können – Eigeninitiative und Lerneifer natürlich vorausgesetzt.

Elektroniker/-in für Energie- und Gebäudetechnik

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Smart-Home-Technologien, Elektromobilität, Wärmepumpen und Photovoltaik, Beleuchtungssysteme oder auch Blitzschutzanlagen: Der/die Elektroniker/-in Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik installiert, konfiguriert und repariert modernste Gebäude- und Energietechnik und arbeitet dabei ganz im Zeichen des Klimaschutzes. Denn Energieeffizienz wird hier großgeschrieben.

Elektroniker/-in für Automatisierungs- und Systemtechnik

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Von Fabrikanlagen über Fördersysteme und Lüftungsanlagen bis zur Ampelschaltung laufen immer mehr Systeme voll automatisch. Elektroniker/-innen dieser Fachrichtung werden deshalb immer notwendiger, denn sie sorgen für einen sicheren und fehlerfreien Ablauf automatisierter Prozesse, entwerfen, programmieren, installieren und reparieren komplexe Automatisierungsanlagen.

Elektroniker/-in für Gebäudesystemintegration

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Elektroniker/-innen für Gebäudesystemintegration stellen das Bindeglied zu Planern im Bereich smarter und gewerkeübergreifender Gebäudetechnologien dar. Sie planen, konfigurieren und analysieren gebäudetechnische Systeme, beraten Kunden in Sachen Smart Home und sorgen so dafür, dass alles bestens auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten ist. Zielgruppe sind alle, die ein ausgeprägtes Interesse an komplexen Zusammenhängen mitbringen.

Informationselektroniker/-in

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Sie kümmern sich um das Planen und Projektieren sowie um die Installation, Inbetriebnahme und Wartung von Telekommunikations- und Multimediaanlagen sowie um den Bereich Sicherheitstechnik. Es fallen auch Themen wie Datensicherheit und der Schutz smarter Gebäude vor Cyberattacken in ihren Aufgabenbereich.
Informationselektriker/-innen arbeiten oft in direktem Kundenkontakt, im Support und in der Beratung.